Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Gerabronn.

Liebe Eltern der diesjährigen Viertklässler, hier finden Sie (wie am Infoabend angekündigt) die beiden vorgestellten Präsentationen. Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an unter 07952/966011 oder schreiben Sie uns eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ende des Jahres 2018 hatte die Redaktion der Schülerzeitung gleich zwei große Ereignisse zu feiern: die 20. Ausgabe der Schülerzeitung „Wellenlänge" wird veröffentlicht (und ist inzwischen restlos ausverkauft) und die Redaktionsräume erhielten einen ansprechenden Anstrich. Die Schülerzeitung wurde während der Projekttage 2010 gegründet. In den folgenden fünf Jahren wurden neun Ausgaben veröffentlicht. Bis dahin schrieben hauptsächlich Oberstufenschüler für die Schülerzeitung, die nach kurzer Zeit fürs Abitur lernen mussten und dann immer weniger Zeit hatten. Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 übernahm Mandy Schütze die Leitung der AG und mit ihr begannen 6. bis 9. Klässler für die Schülerzeitung zu schreiben. Seit dem wurden in jedem Schuljahr 3-4 Ausgaben veröffentlicht, sodass mit der ersten Ausgabe in diesem Schuljahr bereits das 20. Heft veröffentlicht wurde. Auf durchschnittlich 60-70 Seiten berichten die jungen Redakteure über neue Lehrer an der Schule, über Ausflüge und Exkursionen, über Veränderungen im Schulleben, zeigen jahreszeitlich passende Bastel- und Rezeptideen und vieles mehr. Eine beliebte Rubrik sind die Berichte ehemaliger Schüler über ihren weiteren Werdegang: „Goodbye Gerabronn“. Dank der Sponsoren und Werbekunden kostet die Zeitung nach wie vor 1€.
Seit diesem Schuljahr gibt es außerdem einen eigenen Redaktionsraum im Klassentrakt 2. Da dieser vorher als Gruppenarbeitsraum verwendet und während dessen immer mehr verschmiert wurde, beschlossen die jungen Redakteure, dass sie diesen neu streichen wollten, sobald die 20. Ausgabe fertig gestellt ist. Diese Aufgabe wurde vor Weihnachten am Donnerstagnachmittag, den 13. Dezember in die Tat umgesetzt. Leuchtendes Blau und ein lavendelfarbender Abschlussstreifen zieren nun den Redaktionsraum, in dem im aktuellen Jahr tatkräftig an der Ausgabe 21 weiter gearbeitet werden kann.

Sü --

 


Nach dem großen Erfolg der öffentlichen Veranstaltung letzten Juli war das Schulteleskop (Celestron CPC 800) auch zur neuerlichen Mondfinsternis wieder im Einsatz.
Die klirrende Kälte von -7°C verminderte das Atmosphärenflimmern immens. Das und der Termin montags um 04:00-06:00 Uhr sprachen aber gegen das Angebot einer offenen Beobachtungsnacht. Daher schlugen sich Herr Spath, Frau Illing
sowie drei freiwillige Schüler allein die Nacht um die Ohren, um das Ereignis zu dokumentieren und die Ergebnisse hier zum Dowmnload zur Verfügung zu stellen.
Da nach 06:00 Uhr Eisblumen die Technik beschlugen und selbst der Kamera-Ersatz-Akku vor der Kälte kapitulierte, konnte nur die erste Hälfte fotografisch festgehalten werden.

Download Bild hochauflösend 4500 x 3000 Pixel, 1 MB

Die Einzelbilder sind im Bildbearbeitungsprogramm aus verschiedenen Belichtungsstufen zusammengefügt. Die Farben sind unverändert. Die blauen Bereiche entstehen durch die Erdatmosphäre, die vom Mond reflektiert wird. Dieser Effekt war durch die Sommeratmosphäre bei der letzten Finsternis 2018 kaum sichtbar.    

Seite 9 von 63

Go to top