Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

In der Pressekonferenz am 13.03.2020 wurde von der Landesregierung die Schließung aller Schulen ab Dienstag, den 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien angeordnet. Damit soll einer raschen Ausbreitung des Virus entgegengewirkt werden.

Das heißt allerdings, dass am Montag noch regulär Unterricht nach Plan stattfindet. Die Mathematik-Klausur in der Kursstufe 2 wird dann in der 3./4. Stunde geschrieben. Auch alle anderen Klausuren werden wie geplant am Montag noch geschrieben. Gleiches gilt für VERA 8 Mathematik.

Nach Rücksprache mit dem RP Stuttgart muss die in der kommenden Woche geplante Chor- und Band-Probenwoche selbstverständlich abgesagt werden.

Die weitere Vorgehensweise wird spätestens am Montag allen am Schulleben Beteiligten mitgeteilt. Bitte schauen Sie deshalb in regelmäßigen Abständen auf unsere Homepage.

Zu Beginn des neuen Jahres bekam das Gymnasium Gerabronn ein besonderes Geschenk: Die Verantwortlichen von TransFair schrieben in ihrer Antwort-E-Mail auf unseren Antrag auf Titelerneuerung:

"Zuerst einmal möchte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen. Ihre Schule ist ja wirklich sehr engagiert! Es macht großen Spaß zu sehen, dass sich der Gedanke des fairen Handels fest im Schulalltag verankert hat. Es ist großartig, dass sich die Kleidertauschpartys mittlerweile etabliert haben.
Wir sind froh, Ihnen jetzt mitteilen zu können, dass das Gymnasium Gerabronn den Titel „Fairtrade-School“ für weitere zwei Jahre tragen darf. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! Der Titel würdigt weiterhin das tolle Engagement an Ihrer Schule und den Einsatz des Schulteams.
(…)  Wir möchten uns im Namen von TransFair e.V. ganz herzlich bei dem Schulteam und allen Beteiligten für den großen Einsatz zur Förderung des fairen Handels bedanken. Wir sind froh und stolz, solch aktive Schulen bei der Kampagne mit dabei zu haben! Wir wünschen Ihnen von Herzen alles Gute für Ihren weiteren Weg, vielen Dank für Ihren großartigen Einsatz!
Wir freuen uns mit weiteren Aktionen von Ihnen zu hören.


Wir wünschen Ihnen von Herzen alles Gute für Ihren weiteren Weg, vielen Dank für Ihren großartigen Einsatz!


Herzliche Grüße von Ihrem Fairtrade-School-Team Aileen Böckmann, Laura Buntenbroich und Melanie Müller"

Vom 4.-7.2.2020 reiste der Sport-Neigungskurs in Oberstdorf bzw. dem Kleinwalsertal, die acht SuS wurden begleitet von Herr Bauer und Herr Uhrhan. Skifahren, Snowboarden, der Besuch der Skisprungschanze und verschiedene Blicke auf die Entwicklung des Wintertourismus
machten die gemeinsamen Tage zum sportlichen und kurzweiligen Highlight!

Die Lageentwicklung bezüglich des Coronavirus stellt sich nach wie vor als dynamisch dar. Bezüglich der Einschätzung der aktuellen Lage stützt sich das Land auf die Einschätzung des Robert-Koch-Instituts (RKl). Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wird derzeit vom Robert-Koch-Institut insgesamt weiter als mäßig eingeschätzt.

Das Robert-Koch-Institut klassifiziert international seit heute ganz Italien sowie den ganzen Iran und nicht mehr nur einzelne Regionen in diesen beiden Staaten als Risikogebiete. Insgesamt identifiziert das Robert-Koch-Institut damit als Risikogebiete folgende Regionen:

  • ganz Italien
  • in China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
  • ganz lran
  • in Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
  • in Frankreich: die Region Grand Est (dazu zählen Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)

Aktuelle Hinweise für Schulen und Kindetageseinrichtungen:

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten beziehungsweise Tätigen.

Die aktuellsten Informationen erhalten Sie immer auf der Homepage des Kultusministeriums unter https://km-bw.de/Lde/Startseite.

In den kommenden Wochen finden zwei interessante Elternabende an unserer Schule statt:

  • Am Montag, den 23.03.2020 findet ein Elternabend zum Thema "Beruf- und Studienwahl" für alle Eltern der Kursstufe 1 statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und findet im Musiksaal statt. Referentin ist Frau Bürner von der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall - Tauberbischofsheim.
  • Am Mittwoch, den 25.03.2020 findet ein Elternabend zum Thema "Illegale Drogen" für alle Eltern der Klasse 10 sowie der Kursstufe 1 statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und findet im Musiksaal statt.

Zu beiden Veranstaltungen erhalten Sie auch noch eine separate Einladung über Ihr Kind. Es wäre schön, wenn möglichst viele an den Elternabenden teilnehmen würden.

Seite 5 von 47

Go to top