Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

In der Ausflugswoche besuchten Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen das Rabbinatsmuseum und den jüdischen Friedhof in Braunsbach. Im Museum beschäftigten sie sich unter der Leitung von Elisabeth Quirbach mit dem Leben der jüdischen Bevölkerung in Braunsbach, mit der jüdischen Lebensweise, mit Speisevorschriften und berühmten Juden. Einige übten sich sogar in Schreiben von hebräischen Wörtern.  Nachdem in glühender Hitze der Aufstieg zum Friedhof geschafft war, staunten die Kinder nicht schlecht, als sie von Herrn Schulz erfuhren, dass im 19. Jahrhundert eine jüdische Leiche zur Bestattung 60 km weit getragen werden musste, bevor den Braunsbacher Juden gestattet wurde, einen Friedhof zu bauen.

Wir danken dem Ehepaar Schulz/Quirbach für ihr großes Engagement für eine Verständigung unter den Religionen, von dem wir jedes Jahr erneut profitieren.

Rü ---